Q & A: If you're in a falling elevator...! | Department of Physics | University of Illinois at Urbana-Champaign canada géna usa

Q & A: If you're in a falling elevator...!

Learn more physics!

Most recent answer: 06/02 wqkthztm. Camisola de ganso canadense/2013
Q:
Say you were in an elevator, in a free fall. Assuming you have the presence of mind in this situation, and assuming you get the timing right and jump so that you are up in the air when the elevator hits bottom, would you be hurt as much as if you hadn
canada géna usa

Canada Goose Kensington
canadese bomba dell'oca
kjøp canada goose

Lydighetstrening 10.03.2016

Lydighetstrening 10.03.2016

1,611 thoughts on “ Lydighetstrening 10.03.2016 ”

  1. Sandra says: 10th June 2016 at 7:56 am

    Amikor látjátok,hogy nincs kép,kivan írva,hogy Google Chrome.Klikk rá.Nekem 4-5 perc alatt let‘Ålt¶Ãdött.azóta jó.3 tojás látszik.A fészek körül tojás hély darabok.Lajos

  2. http://tepictlatoani.org/how-much-will-insurance-pay-me-for-my-totaled-car.html says: 11th June 2016 at 5:07 am

    May31 Attractive component to content. I simply stumbled upon your website and in accession capital to claim that I get actually enjoyed account your blog posts. Any way I will be subscribing to your augment and even I fulfillment you get right of entry to constantly fast.

  3. online auto insurance says: 11th June 2016 at 5:56 am

    “I can hire one-half of the working class to kill the other half.”If Jay Gould could do it, so can the government. There will be no shortage of traitors who will be very happy to take away your guns — and you, too — for a few pieces of silver.

  4. auto insurance says: 11th June 2016 at 6:34 am

    100% de acuerdo con el alcalde mayor o superintendentet metropolitano, no importa el nombre, sino la urgente función pública que desempeñará. Pero como es una excelente propuesta y estamos en Chile, naturalmente no se implementará.Felicito a Rodrigo por sus columnas y comentarios.

  5. http://olivault.com/virginia-auto-insurance.html says: 11th June 2016 at 7:37 am

    By February 5, 2013 – 1:23 amLink exchange is nothing else however it is just placing the other person’s web site link on your page at suitable place and other person will also do similar in favor of you.

  6. http://funkycrewof82.com/insurance-cost-per-month.html says: 11th June 2016 at 8:18 am

    Chris, I’m sure this is a great book for a handtool woodworker and I know you publish books for a living, but, since I have Jim Tolpin’s and Aldren Watson’s books for using handtools in furniture making, I’ll need a few teaser’s on this new one before I buy it. I’ll only buy it if I see I really need it to supplement the other two. Can you furnish some more info or pictures?

  7. cheap auto insurance says: 11th June 2016 at 8:29 am

    So hat ein jeder sein Papier zu tragen. Hierzulande wird die Sache erst einmal zu Gericht getragen, in der Hoffnung, unbeflecktes Papier in Akten zu verwandeln und danach die Tonnen beider Unternehmen zu füllen.

  8. http://raychaelarianna.com/cheapest-auto-insurance-in-oregon.html says: 11th June 2016 at 9:07 am

    Pues sí, veo que estaba equivocada con respecto al Monotipo… Anoto mis dudas y espero que el jueves en clase podamos resolverlas. Muchas gracias.

  9. http://tepictlatoani.org/hawaii-renters-insurance.html says: 11th June 2016 at 9:58 am

    you are truly a just right webmaster. The website loading velocity is amazing. It kind of feels that you are doing any unique trick. Also, The contents are masterpiece. you’ve performed a excellent task in this matter!

  10. http://colemndlab.org/aarp-auto-insurance-in-florida.html says: 11th June 2016 at 11:33 am

    Pbrain, WHY WOULD THE GUY WHO’S AHEAD IN THE POLLS WANT AN EARLY DEBATE?and WHY WOULD THE GUY WHO’S TRAILING WANT TO POSTPONE? The published polls are out of sync with candidate behavior. Aren’t you the least bit curious? Or are you just afraid of the answer.

  11. http://tepictlatoani.org/car-insurance-quotes-bupa.html says: 11th June 2016 at 12:00 pm

    hola bueno soy una maids de otropaises y deseo poder comunicarmecon alguna maids de mexico parapoder comparar e intercambiar ideasdel cafee.gracias espero respuesta pronto gracias.

  12. http://raychaelarianna.com/say-no-to-0870-asda-car-insurance.html says: 11th June 2016 at 1:33 pm

    I like your 1st photo! happy mid autumn to you! super jealous you can do BBQ! here we're in REAL mid autumn, temperature below 10C…

  13. http://colemndlab.org/auto-insurance-driver-not-on-policy.html says: 11th June 2016 at 1:51 pm

    நேற்று அச்சுதானந்தன் பேசியதையும், ராமகிருஷ்ணன் பேசியதையும் இன்று பேப்பரில் படித்தேன். இரண்டும் ஒன்றுக்கொன்று முரண்பட்டவையாக உள்ளன. தத்தமது மாநிலங்களுக்காக அவர்கள் குரல் கொடுக்கின்றனர், இதில் என்ன தவறு என்று சொன்னால் அதற்கு அவர்கள் தேசிய கட்சியாக இருக்கத் தேவையில்லை. தனித் தனி மாநில கட்சிகளாக இருந்துவிடலாமே என்ற பதில்தான் சரியானதாக இருக்க முடியும்.

  14. http://glitchpix.com/bmw-mini-car.html says: 11th June 2016 at 2:33 pm

    I really enjoyed reading your post. Thank you for sharing so nice and helpful ideas, I appreciate your work. Keep it up and I hope to see more posts in the future.Thank you so much. Found what you have been looking for? …

  15. http://funkycrewof82.com/car-insurance-oldsmar-fl.html says: 11th June 2016 at 2:34 pm

    I read your post and wished I was good enough to write it

  16. http://alexbmonroe.com/insurance-on-a-disability-car.html says: 11th June 2016 at 2:51 pm

    f8A mi me gustarán seguro Miriam y es una buena forma de comer verdura con estos calores, ya sé que la intención sana de la verdura con el frito no casa mucho ¡pero que le voy a hacer si me encantan estos bocaditos! Besicos sorianos32

  17. http://colemndlab.org/does-insurance-go-with-the-car-or-person.html says: 11th June 2016 at 3:37 pm

    Unfassbar präsenter und autarker Wein. Ein eleganter Reiter aus schroffer Herkunft. Süchtig machend. Jeder Schluck entführt in eine Region, die ich zumindest überhaupt nicht auf dem Schirm hatte. Chapeau Eben, well done! Watch out for Swartland!

  18. http://alexbmonroe.com/classic-car-insurance-mk2-golf-gti.html says: 11th June 2016 at 3:51 pm

    excellent organized method up…Hello! I learning kinds personal website designed for a long time at present lastly acquired that courage that will help just do this specific provide scream by means of Lubbock Az! Really necessary to mention become aggressive that superb perform!…

  19. http://c1customtruck.com/insurance-companies-logos.html says: 11th June 2016 at 6:31 pm

    I have just been prescribed Pantoprazole 40 mg for mild inflammation of my esophagus and stomach after an endoscopy. I have a 30 day supply with no refill. I am already worried about weaning off this after the month. Will this be difficult after just one month of taking these? I live in Atlanta so if you know of a gastroenterologist who believes as you do in weaning off, please let me know who could help me.

  20. car insurance quote says: 11th June 2016 at 7:17 pm

    Permettre à chaque utilisateur d’utiliser son propre nom de domaine n’aura qu’une incidence relative sur Google qui continuera de voir que ces milliers de sites sont hébergés sur le(s) même(s) serveur(s). La conjonction des différentes solutions avec du No follow partout peut permettre de revenir dans le jeu mais comme l’ont souligné les commentateurs plus haut on ne peut pas faire grand chose contre un système conçu pour génèrer de facto des milliers de pages identiques.

  21. http://glitchpix.com/what-type-of-insurance-will-pay-for-theft.html says: 11th June 2016 at 7:34 pm

    Oi eu morro em São Paulo e agora estou querendo muito mudar para Uberaba e estou a procura de uma oportunidade de emprego tenho ensino médio completo, estava cursando ensino superior em gestão de qualidade tenho curso de rotinas administrativas, auxiliar de rh, informatica e inspeção de qualidade se souberem de alguma vaga entrem em contato comigo pelo email

  22. http://raychaelarianna.com/the-cheapest-auto-insurance-in-texas.html says: 11th June 2016 at 9:45 pm

    Courier est une parenthèse longue et écrasante. Mais une parenthèse quand même.Certaines parenthèses ont été, il est vrai, beaucoup plus courtes (Mancini en avril/mai 1989, Nalbandian en novembre 2007).

  23. http://glitchpix.com/range-of-car-insurance-prices.html says: 11th June 2016 at 10:16 pm

    Begun, the great internet education has.

  24. http://funkycrewof82.com/insurance-rates-increase.html says: 11th June 2016 at 10:59 pm

    Hi there, just became alert to your blog through Google, and found that it’s really informative. I am gonna watch out for brussels. I will appreciate if you continue this in future. Many people will be benefited from your writing. Cheers!

  25. http://glitchpix.com/how-do-i-know-if-my-car-insurance-is-full-coverage.html says: 11th June 2016 at 11:09 pm

    You have more useful info than the British had colonies pre-WWII.

  26. http://raychaelarianna.com/insurance-auto-auctions-detroit.html says: 12th June 2016 at 12:07 am

    ROS · venerdì, 14 dicembre 2012, 1:25 pmIvano Mazzacurati domani tornerà a parlare della sua denuncia a Casaleggio (ricambiata con una querela), per l’intenzione di gestire direttamente i soldi dei futuri gruppi parlamentari. E per ogni testa che rotolerà sul patibolo pentastellato, ci sono già in prima e seconda base stuoli di delegati dei partiti, pronti a raccogliere le intelligenze e a moltiplicare il fronte della resistenza

  27. http://funkycrewof82.com/aaa-insurance-payment-california.html says: 12th June 2016 at 12:19 am

    márcio. Saiba que não foi fácil chegar a estas conclusões, é meio dificil ouvir criticas, ainda mais se forem duras e se nós não estamos preparados pra aceitá-las, mas aos poucos vou aprendendo e vendo o melhor jeito de lidar com cada tipo de pessoa. Um Abraço

  28. http://colemndlab.org/auto-insurance-no-license-houston.html says: 12th June 2016 at 12:35 am

    With havin so much content and articles do you ever run into any problems of plagorism or copyright infringement? My blog has a lot of completely unique content I’ve either written myself or outsourced but it seems a lot of it is popping it up all over the web without my permission. Do you know any techniques to help prevent content from being ripped off? I’d really appreciate it.

  29. http://colemndlab.org/progressive-auto-insurance-tucson.html says: 12th June 2016 at 1:24 am

    So sorry about your IT Band! I had a serious problem with mine when I was training for my first half…it sucked! Let me know how the roller works for you…I have one, but usually have a hard time bringing myself to use it…because it hurts, too…however, I’ve heard it does the trick every time!Good luck!

  30. http://glitchpix.com/insurance-for-an-llc.html says: 12th June 2016 at 1:51 am

    Petit-Fils de la Veuve. Tout dépend de ce qui est la « fin » pour toi. Si la fin, c’est le pouvoir pour le pouvoir alors tu as raison mais si la fin c’est le pouvoir pour contribuer au développement de son pays et au bien être de son peuple, alors je crois que les Bongo et le PDG sont le vrai mal de ce pays…

  31. http://frasesbonitasblog.com/miway-car-insurance-quote-south-africa.html says: 12th June 2016 at 6:25 am

    It’s really great that people are sharing this information.

  32. http://gctek.net/commerence-insurance.html says: 12th June 2016 at 8:10 am

    I didn’t know where to find this info then kaboom it was here.

  33. http://steampoweredmonkey.com/what-s-the-insurance-group.html says: 12th June 2016 at 8:24 am

    Wait! What what! Have you ever driven one of those Batmobiles??? Awesome! I wonder if THE BATMANSSSSSSSSSSSSS would ever get flames detailed on the side of his car???Also, I like the Batman airplane from the new batman.

  34. http://gctek.net/equity-car-insurance-oklahoma.html says: 12th June 2016 at 9:04 am

    Wow, that’s a really clever way of thinking about it!

  35. http://atlgentlechiro.com/car-insurance-quotes-temporary.html says: 12th June 2016 at 11:34 am

    Hola me gustaria saber el numero de telefono o el e-mail del pocero de fuenlabrada para saber los requisitos para optar a una vivienda suya. Quisiera participar en una cooperativa suya. Agradeceria que se pusieran en contacto conmigo. Mi e-mail es: ——————————Muchas gracias.*Editado por el administrador. Por favor, no incluyan información personal en los comentarios.

  36. http://gctek.net/arrp-insurance.html says: 12th June 2016 at 12:00 pm

    I’m so glad I found my solution online.

  37. http://camilaortiz.com/general-insurance-quotes-online.html says: 12th June 2016 at 12:15 pm

    Por favor, "culto sagrado por la muerte", joder algunos de los que escriben en este blog han visto muchas pelis de terror.

  38. http://rentersabc.com/cheap-cars-for-car-insurance.html says: 12th June 2016 at 1:35 pm

    I love reading these articles because they’re short but informative.

  39. http://dhlpreise.com/insurance-for-imported-cars.html says: 12th June 2016 at 1:44 pm

    Does free banking still exist today for California residents?I recently had to close my Chase bank account because I couldn’t afford the monthly fees and didn’t qualify to waive them so now I’m looking for another bank, online or physical, that offers a basic checking account that is either fee-free, where there are no ATM withdrawal/deposit fees, or “free” where fees can be waived with regular withdrawals or deposits.Does anyone know of such banks for CA people?

  40. http://rentersabc.com/direct-line-car-insurance-uk-contact-number.html says: 12th June 2016 at 1:52 pm

    Добрый день! Моей маме 53 года необходима операция по удалению желчного пузыря. Можно ли ей делать операцию лапароскопическим методом, если 3 года назад была операция по удалению щитовидной железы. Спасибо!

  41. http://rentersabc.com/cheapest-car-insurance-in-mcallen.html says: 12th June 2016 at 3:03 pm

    Hello my family member! I want to say that this post is amazing, great written and come with almost all important infos. I would like to peer extra posts like this .

  42. http://mashsilo.com/does-auto-insurance-cover-towing-a-boat.html says: 12th June 2016 at 3:14 pm

    That’s cleared my thoughts. Thanks for contributing.

  43. http://camilaortiz.com/florida-farm-bureau-insurance-rating.html says: 12th June 2016 at 3:41 pm

    104Who was president on 9/11 and which president’s ridiculous tax policy wrecked the nations finances? This is why O cruised to victory in 08.And the opposition, not willing to acknowledge the nation chose O, were determined to “wreck” his presidency. They almost did.

  44. http://dhlpreise.com/car-insurance-in-the-us.html says: 12th June 2016 at 3:43 pm

    A bit surprised it seems to simple and yet useful.

  45. http://mashsilo.com/car-insurance-in-seguin-texas.html says: 12th June 2016 at 4:12 pm

    And I thought I was the sensible one. Thanks for setting me straight.

  46. http://hannacroix.net/auto-insurance-in-grande-prairie-alberta.html says: 12th June 2016 at 4:43 pm

    Jen you are so welcome!!!! Please keep me posted on how this prayer helps you and love to know. Also, I am happy you love the podcasts that is totally cool. Please share with your friends!

  47. http://camilaortiz.com/car-insurance-puerto-rico.html says: 12th June 2016 at 4:59 pm

    I gave him a long look. “You seem to want me to know about that button. Is there something else you want to tell me?” … read on What everyone ought to know about conflict management skills

  48. http://mashsilo.com/car-excess-cover.html says: 12th June 2016 at 5:14 pm

    Laprí: el problema és que tant en Q com la n són xaves i em penso que els costaria molt fer-se passar per gent que parla un català tancat

  49. http://dhlpreise.com/grange-insurance-companies.html says: 12th June 2016 at 5:36 pm

    You Sir/Madam are the enemy of confusion everywhere!

  50. http://mashsilo.com/motorcycle-insurance-renewal-online-malaysia.html says: 12th June 2016 at 6:28 pm

    Je suis très satisfaite également du savon d’Alep. Moi je l’utilise car j’ai la peau assez grasse, encore des boutons d’acné et d’autres irritations cutanées. J’ai penché de ce fait pour un savon d’Alep avec 34% d’huile de baies de laurier, en dessous cela ne traitait pas assez mes petits soucis de peau. Je suis satisfaite.

  51. http://camilaortiz.com/best-insurance-quotes-for-cars.html says: 12th June 2016 at 6:31 pm

    Pantofelku!Pomyśl, kto teraz jest OSZOŁOMEM!Ale ten TYTUŁ rezerwujemy dla SIEBIE!Pracowaliśmy ponad dwa lata, by został teraz opatentowany i nikomu go nie przyznamy, kto był i jest przeciw nam!

  52. http://mashsilo.com/is-pmi-the-same-as-mortgage-insurance.html says: 12th June 2016 at 6:35 pm

    That’s not even 10 minutes well spent!

  53. http://mashsilo.com/is-td-auto-insurance-cheap.html says: 12th June 2016 at 7:11 pm

    Great post with lots of important stuff.

  54. http://atlgentlechiro.com/lease-car-with-insurance.html says: 12th June 2016 at 7:33 pm

    It’s truly a great and helpful piece of info. I am glad that you simply shared this helpful info with us. Please keep us informed like this. Thank you for sharing.

  55. auto insurance quote says: 12th June 2016 at 8:34 pm

    nineko – good luck with that. but if the advertisements in your area are in Italian don't expect a change. Editortube is all about money. that's what all these changes are about. Remember the real YT when it was about the users. We neesd a newtube.

  56. http://rentersabc.com/car-insurance-west-palm-beach-florida.html says: 12th June 2016 at 9:18 pm

    Stands back from the keyboard in amazement! Thanks!

  57. http://atlgentlechiro.com/montgomery-insurance-online-payment.html says: 12th June 2016 at 10:00 pm

    More posts of this quality. Not the usual c***, please

  58. http://gctek.net/cheapest-car-insurance-for-ex-company-car-drivers.html says: 12th June 2016 at 10:27 pm

    Nice dénouement in the last graph.I think this is going to be your year. enjoy the weekend, and for heaven's sakes keep out of the mini-bar. Even at a Westin that can get pricey!

  59. http://xoxvictoria.com/car-insurance-property-damage-coverage.html says: 12th June 2016 at 11:11 pm

    Your answer was just what I needed. It’s made my day!

  60. http://hannacroix.net/auto-insurance-for-a-year.html says: 12th June 2016 at 11:36 pm

    If you like card games you need to download Rage of Bahamut on the iPhone! It’s FREE and seriously the best card game out there. So much gameplay, trades, battles, evolving, enhancing, and quest to do. I promise if you play it once you will be ADDICTED.After the tutorial type in my referral code and you will start off the game with 150,000 Rupies and a FREE Rare Angelic Knight card! Starting off the game with this package is great! My referral code is mqm14665!Referral Code- mqm14665

  61. http://camilaortiz.com/coast-auto-insurance-on-blossom-hill.html says: 13th June 2016 at 12:02 am

    Hej igen. Mycket bra läsning på din sida igen. Tack. Jag tycker att vintern som är nu är så mysig, kallt och mycket snö, som min Morris älskar. Sen kan man tända mycket ljus och mysa till det lite.Våren kommer och sommaren med. Allt har sin tid.Kram Anneli.Ps fick tips om ett schampo som var bra, ska nog gå på er hemsida och slå till på det.

  62. http://frasesbonitasblog.com/what-does-a-dui-do-to-your-car-insurance.html says: 13th June 2016 at 12:27 am

    Oh and btw, I am an atheist so no bias on which religion is worse. I think all religions are loopy and not just bad for the environment but pretty much anything on this planet, especially the human spirit.

  63. http://hannacroix.net/comprehensive-car-insurance-victoria.html says: 13th June 2016 at 12:44 am

    numbness, pain, muscle weakness; or increased blood pressure and kidney function will need to be tested. You may need to be harmful to an unborn baby. Do not take viagra falls if you have: a history of cancer. Talk to your doctor about individual

  64. http://perhai.com/eugene-insurance.html says: 13th June 2016 at 1:12 am

    Por tamaño pudieran ser similares pero en espacio interior y motor mas potente son muy diferentes el fit es mas espacioso de lo que aparenta además puedes acomodar los asientos traseros como una mini van lo que se traduce en un espacio de carga que no te dan ninguno de los que mencionas para mi el fit es como un pequeño utilitario pero familiar a la vez

  65. http://justinsclub.com/the-insurance-source.html says: 13th June 2016 at 1:12 am

    Ã…h sÃ¥ söta fÃ¥gelholkar! ♥ Gillar verkligen att du delar med dig att jobberfarenheter ocksÃ¥, det inspirerar och visst finns det sÃ¥ mycket kul och bra man kan göra!

    Lufthansa Cargo Close

    va-Q-tec und Lufthansa Cargo kooperieren bei Pharmatransporten

    Innovative passive Container für temperatursensible Transporte nun direkt bei Europas führender Frachtfluglinie erhältlich.

     Frankfurt, 27. Oktober 2017

    va-Q-tec, ein führender Anbieter von leistungsstarken thermischen Containern, und Lufthansa Cargo kooperieren künftig im Passivkühlsegment. Durch die neue Kooperation sind die Container von va-Q-tec ab sofort weltweit an zahlreichen Stationen der Frachtfluglinie erhältlich. So profitieren insbesondere Kunden mit pharmazeutischen Gütern von der Kombination des engmaschigen und weitreichenden Netzwerks von Lufthansa Cargo mit dem fortschrittlichen Container-Mietservice von va-Q-tec.

    „Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden künftig die innovativen va-Q-tainer direkt anbieten können. Das breite Portfolio von Lufthansa Cargo wird damit um eine hervorragende Wahl im Passivkühlsegment ergänzt”, sagte Dr. Alexis von Hoensbroech, Vorstand Produkt und Vertrieb von Lufthansa Cargo bei der Unterzeichnung des Vertrags.

    Dr. Joachim Kuhn, CEO von va-Q-tec, fügte hinzu: „Unsere thermischen Container mit ihrer überragenden Leistung von fünf Tagen Temperaturkonstanz unter allen realistisch denkbaren Bedingungen sind nun direkt über Lufthansa Cargo erhältlich. Das wirkt sich sehr positiv auf Deutschland als viertgrößtem Pharmamarkt der Welt aus. Wir sind sehr stolz, Lufthansa Cargo als Partner zu gewinnen, der nicht nur stark in Deutschland, sondern auch in Asien, Indien, den USA und Südamerika ist.“

    Die hochwertigen Transportcontainer („va-Q-tainer“) ermöglichen temperaturkontrollierte Lösungen für sechs Temperaturbereiche von -70°C bis +25°C in fünf Größen und fassen bis zu zwei US Paletten. Diese fortschrittlichen passiven thermischen Container bieten eine konstante Temperaturkontrolle über mehrere Tage hinweg, ohne dass externe Energiequellen nötig sind.Die preisgekrönte Technologie ermöglicht den sicheren Transport von temperaturempfindlichen Gütern in die ganze Welt.

    Mit diesem neuen Angebot setzt Europas führende Frachtfluglinie nach dem Beginn der Erweiterung ihres Cool Centers, der Vorstellung der Weltneuheit „Road Feeder Service Cool“ und der Einführung einer sonnenreflektierenden Spezialfolie für alle temperatursensiblen Sendungen ihre Offensive im Bereich der Kühlfracht weiter fort. Lufthansa Cargo bietet ihren Kunden langjährige Erfahrung im Transport von temperatursensibler Fracht. Kunden der Airline profitieren vom hauseigenen Cool Center am Heimatdrehkreuz Frankfurt mit modernster Infrastruktur, unterschiedlich temperierten Kühlräumen, einer Tiefkühlzelle sowie einem direkten Zugang auf das Vorfeld für eine schnellstmögliche Verladung. Durch die Kooperation von va-Q-tec und Lufthansa Cargo sind nun auch die hochleistungsstarken va-Q-tainer dort erhältlich.

    va-Q-tec

    va-Q-tec ist ein führender Anbieter von Hochleistungs-Produkten und Lösungen im Bereich der thermischen Isolation und der Kühlkettenlogistik. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt hocheffiziente und damit dünne Vakuumisolationspaneele („VIPs“) zur Dämmung sowie thermische Energiespeicherkomponenten (Phase Change Materials – „PCMs“) zur zuverlässigen und energieeffizienten Temperaturkontrolle. Darüber hinaus fertigt va-Q-tec durch die optimale Integration von VIPs und PCMs passive thermische Verpackungssysteme (Container und Boxen), die je nach Typ ohne Zufuhr von externer Energie konstante Temperaturen bis zu 200 Stunden halten können. Zur Durchführung von temperatursensiblen Logistikketten unterhält va-Q-tec in einem globalen Partnernetzwerk eine Flotte von Mietcontainern und -boxen, mit denen anspruchsvolle Thermoschutzstandards erfüllt werden können. Neben Healthcare & Logistik als Hauptmarkt werden folgende weitere Märkte von va-Q-tec adressiert: Kühlgeräte & Lebensmittel, Technik & Industrie, Bau und Mobilität. Das im Jahr 2001 gegründete und stark wachsende Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Würzburg. Weitere Informationen unter: www.va-q-tec.com.

     

    Pressebilder downloaden


    Lufthansa fliegt Hilfsgüter nach Puerto Rico

    Einwohnern Puerto Ricos fehlt es nach Hurrikan Maria immer noch am Nötigsten. MD-11 von Lufthansa Cargo bringt 70 Tonnen Wasser und 10 Tonnen Lebensmittel und Kleidung zur Karibik-Insel

    Frankfurt, 30. September 2017

    Die Lufthansa Group hat heute eine MD-11 von Frankfurt nach Aguadilla an der Westküste von Puerto Rico geschickt. Dort leiden 400 Mitarbeiter eines Lufthansa Technik-Standorts sowie die nahe gelegenen Gemeinden noch immer unter den Auswirkungen des verheerenden Hurrikans Maria, der die Insel vergangene Woche heimgesucht hat.

    Eine McDonnell Douglas MD-11 von Lufthansa Cargo startete heute mit der Flugnummer LH8830 von Frankfurt um 20.40 Uhr. Nach einem Tankstopp in Atlanta fliegt sie zum Rafael Hernández International Airport in Puerto Rico, dort wird sie Sonntag gegen 7.20 Uhr Ortszeit landen. Der Frachter hat rund 80 Tonnen Wasser, Kleidung, Lebensmittel und Hygieneartikel geladen – all dies wird vor Ort am dringendsten benötigt. Der Lufthansa Konzern arbeitet mit lokalen und US-Behörden zusammen, um die notwendige Unterstützung für diese umfangreiche Hilfsaktion zu leisten. In Deutschland haben sich Hassia, die Metro Group sowie die LSG Skychefs mit Sachspenden beteiligt Kühne&Nagel, Georgi und orgalog halfen mit Transportdienstleistungen. Das Projekt wurde von der HelpAlliance, der gemeinnützigen Hilfsorganisation der Lufthansa Group, begleitet.

    „Wir stehen in diesen schwierigen Zeiten an der Seite unserer Mitarbeiter und der Bevölkerung in den USA. Gerade in Krisenzeiten ziehen wir als Unternehmen an einem Strang und unterstützen unsere Mitarbeiter und die von der Tragödie betroffenen Gemeinden vor Ort wie in Puerto Rico“, sagte Dr. Johannes Bußmann, Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Technik AG.

    Die Lufthansa Technik Puerto Rico (LTPR) wurde im Februar 2014 in Aguadilla gegründet und hat sich auf die Instandhaltung von Flugzeugtypen der Airbus A320-Familie spezialisiert. Die ersten Aufträge kamen von führenden US-Carriern. Dabei entwickelte sich die Niederlassung schnell zu einem der wichtigsten Kompetenzzentren für Flugzeugüberholung in den USA. Zusätzlich bot LTPR auch das erste Ausbildungsprogramm des US-Arbeitsministeriums für die Überholung von Flugzeugen an. Das Programm wird in Zusammenarbeit mit dem Institut für Luft- und Raumfahrt der Universität von Puerto Rico angeboten.

    Die im Juni dieses Jahres unterzeichnete Ausbildungsvereinbarung stärkt die Zusammenarbeit des Lufthansa Konzerns mit Puerto Rico und den USA. Die Ausbildung soll nicht nur Vorbild für die lokale Luftfahrtindustrie, sondern auch für andere Teile des Landes sein.

    „Als enge Partner Puerto Ricos unterstützen wir nicht nur die Lufthansa Technik-Mitarbeiter und ihre Familien vor Ort, sondern auch die Gemeinden im Umland, die seit dem ersten Tag eng und vertrauensvoll mit uns zusammenarbeiten“, so Bußmann. Seit dem Hurrikan erhält der Standort auch Unterstützung von den Kunden der LTPR „Spirit Airlines“ und „jetBlue“, die dort ihre Flugzeuge überholen lassen, und sofort Frachtraum für eine Mindestversorgung bereitgestellt haben. „Wir danken unseren Partnern und Freunden von ‘Spirit‘ und ‚jetBlue‘. Es ist gut zu wissen, dass man sich in schweren Zeiten auf seine Freunde verlassen kann“, sagte Johannes Bußmann.


    Laufen für den guten Zweck

    Knapp 1.000 Läufer beim 3. Bürostadtlauf zugunsten von Cargo Human Care e.V. in Frankfurt-Niederrad / Reinerlös soll Neubau einer Vorschule in Nairobi ermöglichen

    Frankfurt, 25. August 2017

    Fast 1.000 Läufer sind gestern beim Bürostadtlauf zugunsten von Cargo Human Care e.V. (CHC) in Frankfurt-Niederrad an den Start gegangen. Der Reinerlös soll helfen, den Bau einer Vorschule für 100 Kinder in einem Armutsgebiet in Nairobi zu finanzieren. Nach ersten Schätzungen wird er weit über 20.000 Euro liegen. Die Veranstaltung hat der Lufthansa Sportverein e.V., Sparte Cargo Bulls, in Kooperation mit der „Standort-Initiative Neues Niederrad SINN e.V.“ initiiert.

    „Wir sind überwältigt von dieser hohen Teilnehmerzahl. Jetzt können wir sagen: Der Bürostadtlauf in Niederrad hat sich etabliert. Und das freut uns sehr, denn jeder Cent, den die Läufer und Sponsoren heute für Cargo Human Care über ihr Startgeld spenden, kommt Kindern in Kenia zugute“, sagte Fokko Doyen, Initiator und erster Vorsitzender von Cargo Human Care, am Rande der Veranstaltung. „Mit dem Happy Children Education Center wollen wir den ärmsten Kindern in einem Slumgebiet in Nairobi die Chance auf eine gesicherte Grundschulausbildung geben.“ Die Fertigstellung der Schule ist für Mitte 2018 anvisiert. Der Neubau der Grundschule wird neben CHC zu gleichen Teilen auch durch die help alliance, der gemeinnützigen Hilfsorganisation der Lufthansa Group, und die Sixt Stiftung finanziert.

    Den Startschuss für die bunte Läuferschar gaben der Frankfurter Stadtrat Matthias Mehl und Lufthansa Cargo Vorstandsvorsitzender Peter Gerber. „Ich freue mich, dass der Bürostadtlauf in Niederrad nun zum dritten Mal in Folge stattgefunden hat. Das unterstreicht das herausragende und wertvolle Engagement vieler Lufthanseaten. Es kommt den Bedürftigen in Nairobi unmittelbar zugute und bereichert hoffentlich auch in Zukunft Niederrad und den Flughafen um ein jährliches Event mit weiter steigendem Zuspruch“, kommentierte Peter Gerber das Event. Über 100 Lufthansa Cargo Mitarbeiter rannten die fünf bzw. zehn Kilometer für den guten Zweck. Für ihre Anmeldungen legte der Cargo-Vorstand das Startgeld als Spendensumme oben drauf. Weitere

     

    Läufer aus der Lufthansa Gruppe sowie zahlreiche Kunden und auch Dienstleister des Frachtkranichs stellten weitere Läufer-Teams.


    Pressephotos zum Download finden Sie hier.


    Kohnen komplettiert Geschäftsleitung von time:matters

    Neuer Geschäftsführer Strategy & Sales zum 15. November 2017

    Frankfurt/Neu-Isenburg, 21. August 2017

    Alexander Kohnen wird zum 15. November 2017 neuer Geschäftsführer Strategy & Sales der time:matters Holding GmbH. Der 40-jährige tritt damit die Nachfolge von Franz-Joseph Miller an, der das Unternehmen zum 1. Juli 2017 auf eigenen Wunsch verlassen hatte. Kohnen war seit Oktober 2000 für Lufthansa Cargo in verschiedenen Führungspositionen tätig, zuletzt als Senior Director Industry Development & Product Management und zuvor als Director Nordic & Baltic Countries.

    „Wir freuen uns sehr, dass Alexander Kohnen diese Aufgabe übernimmt. Er kennt die Branche exzellent und bringt alle Voraussetzungen mit, um time:matters als führenden Spezialisten für Sameday Delivery und Notfalllogistik weiter zu etablieren“, sagte Dr. Alexis von Hoensbroech, Vorstand Produkt & Vertrieb von Lufthansa Cargo.

    Im August 2016 war die auf weltweite Special Speed Logistik und zeitkritische internationale Ersatzteillogistik spezialisierte time:matters Gruppe vollständig von Lufthansa Cargo übernommen worden. Zuvor hielt die Frachtairline, die time:matters im Jahr 2002 als Tochtergesellschaft ausgegründet hatte, 49 Prozent der Anteile. Bereits zum 1. August 2016 ist Christian Mörtl, zuvor Leiter Aircraft Handling bei Lufthansa Cargo, zum Geschäftsführer Operations & Finanzen der time:matters Holding GmbH bestellt worden.

    Ein Pressefoto finden Sie hier.

     


    Neuartiger Sonnenschutz für Kühlfracht

    Kunden profitieren ab sofort weltweit von kostenfreiem Zusatzangebot

    Frankfurt, 27. Jul 2017

    Nach dem Beginn der Erweiterung des Lufthansa Cargo Cool Centers in Frankfurt und der Vorstellung der Weltneuheit „Road Feeder Service Cool“ setzt Europas führende Frachtfluglinie ihre Offensive im Bereich der Kühlfracht weiter fort. Ab sofort und ohne Mehrpreis wird die Fracht aller Kunden im Passivkühlsegment weltweit von einer exklusiv für Lufthansa Cargo gefertigten Reflektionsfolie zusätzlich geschützt.

    „Wir wollen die Fracht unserer Kunden erstklassig befördern – in der Luft genauso wie am Boden. Mit dem kostenfreien Angebot unserer neuen Spezialfolie unterstreichen wir unseren hohen Qualitätsanspruch und perfektionieren unseren Service im Kühlbereich“, so Sören Stark, Vorstand Operations von Lufthansa Cargo.

    Die Transitzeiten zwischen Abfertigungsanlagen und Flugzeugen hält Lufthansa Cargo ohnehin so kurz wie möglich. Die neuartige Reflektionsfolie schützt empfindliche Sendungen auch an heißen Sommertagen optimal vor der unvermeidbaren Sonneneinstrahlung auf den Flughafenvorfeldern in aller Welt.

     


    Lufthansa Cargo für Zuverlässigkeit und Qualität prämiert

    Der DHL CARE Award zeichnet vortreffliche Leistungen beim Transport von temperaturempfindlichen Pharmazeutika aus

    Singapur / Frankfurt, 22. Juni 2017

    DHL, weltgrößter Logistik- und Transportanbieter, hat den diesjährigen „Carrier Award for Reliability and Excellence“ (CARE) gemeinsam an Lufthansa Cargo und Swiss World Cargo sowie zwei weitere Luftfrachtfluglinien vergeben. Seit 2016 werden mit dem DHL CARE Award Luftfrachtdienstleister ausgezeichnet, deren Leistungen beim Transport von temperaturempfindlichen Pharmazeutika Branchenmaßstäbe setzen.

    „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem diesjährigen DHL CARE Award. Empfindliche Medikamente schnell und zuverlässig dorthin zu befördern, wo sie benötigt werden, ist eine Aufgabe, die uns mit Stolz erfüllt. Auch deshalb erweitern wir derzeit unser Cool-Center, sodass wir unseren Kunden in Kürze noch mehr Kapazität an unserem Drehkreuz Frankfurt anbieten können. Mit nützlichen Innovationen wie unserem Cool Control Tower und unserer langjährigen Erfahrung werden wir auch in Zukunft ein zuverlässiger Partner sein“, sagte Dr. Martin Schmitt, Vorstand Finanzen und Personal von Lufthansa Cargo.

    Die DHL CARE Awards wurden in dieser Woche im Rahmen der 17. DHL Global Life Sciences and Healthcare Konferenz in Singapur verliehen, bei der sich knapp 400 Branchenexperten über die für ihr Fachgebiet bedeutendsten logistischen Entwicklungen austauschen. Die diesjährigen Gewinner der DHL CARE Awards wurden aus einer Vielzahl von Luftfrachtfluglinien anhand verschiedener Kriterien wie Transportqualität, Kompetenz bei der Bodenabfertigung sowie dem Grad an technischer und prozessualer Innovation ermittelt. Die Gewinner weisen durchgehend besonders hohe Leistungswerte in Verbindung mit durchgängigen Zertifizierungen und umfassenden Investitionen in die Infrastruktur auf.;


    Lufthansa Cargo in Italien erneut zur besten Frachtfluggesellschaft gekürt

    Italienischer Verband der Luftfrachtspediteure verleiht der Cargo-Airline mit Sitz in Frankfurt den Quality Award for Overall Performance

    Frankfurt, 14. Juni 2017

    Lufthansa Cargo wurde mit der höchsten Branchenauszeichnung in Italien als beste Frachtfluggesellschaft 2016 ausgezeichnet. Der renommierte Quality Award for Overall Performance wurde dem Carrier von der A.N.A.M.A. verliehen, dem italienischen Verband der Luftfrachtspediteure.

    Die A.N.A.M.A.-Vorsitzende Marina Marzani unterstrich die Gründe für die Ehrung der Lufthansa Cargo: „Für ihr umfangreiches Streckennetz und das breite Kundenangebot, für ihre Zuverlässigkeit und weil der Vorstand von A.N.A.M.A. anerkennt, dass die Fluggesellschaft auch hält, was sie verspricht.“ Thomas Egenolf, Vice President Western Europe, fühlte sich geehrt, den Preis im Namen der Gesellschaft entgegennehmen zu dürfen: „Ich freue mich sehr, dass uns diese renommierte Auszeichnung zum zweiten Mal verliehen wurde. Ein großes Dankeschön an die italienische Luftfrachtbranche und mein großartiges Team in Italien.“

    Aber Lufthansa Cargo erhielt nicht nur den Hauptpreis für die beste Gesamtleistung, sondern war darüber hinaus für vier von fünf weiteren Kategorien nominiert. So belegte die deutsche Luftfrachtgesellschaft den ersten Platz für Safety & Security, jeweils den zweiten Platz in den Kategorien Innovation und All Services und den dritten Platz in der Customer Satisfaction-Wertung.

    Seit 2012 zeichnet der italienische Verband der Luftfrachtspediteure jedes Jahr die führenden General Sales Agents, Handling Agents und Airlines im Land aus. Die Preise in den einzelnen Kategorien werden nach Umfrageergebnissen vergeben. Darüber hinaus werden herausragende Persönlichkeiten geehrt und der begehrte Quality Award for Overall Performance vom Präsidium des Verbandes verliehen.

    Lufthansa Cargo ist bislang die einzige Fluggesellschaft, die bereits zweimal mit dem Quality Award for Overall Performance ausgezeichnet wurde.


    Lufthansa Cargo fliegt Berliner Pandas First Class

    Neue Pandaanlage soll von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Chinas Staatspräsident Xi Jinping eröffnet werden – Zoo Berlin und Lufthansa Cargo beantworten Fragen zum Transport

    Frankfurt/Berlin, 13. Juni 2017 

    Wie bereitet man einen Panda-Flug vor? Woraus besteht das Panda-Catering an Bord? Wann landen die Pandas in Berlin? Die brennendsten Fragen rund um das Thema Panda-Transport beantworteten heute Jörg Bodenröder, Leiter Tiertransporte und Tierschutzbeauftragter Lufthansa Cargo und der Leitende Zoo-Tierarzt Dr. Andreas Ochs. Die wichtigste Frage: Wann landen die Pandas in Berlin? Am 24. Juni gegen voraussichtlich 14 Uhr ist es soweit und die MD-11F aus Chengdu wird am Flughafen Berlin Schönefeld erwartet.

    „Diesen Transport mit zu verantworten ist für uns auch eine Auszeichnung unserer langjährigen Expertise im artgerechten Tiertransport. Wir freuen uns, unsere umfassende Erfahrung in die Zusammenarbeit einfließen zu lassen und erstklassigen Service zu bieten“, so Jörg Bodenröder. Als Ergänzung zum Lufthansa-First-Class-Angebot erhalten auch alle tierischen Passagiere mit Lufthansa Cargo einen optimalen Rundumservice. Dieser beginnt bei der artgerechten Unterbringung am Gateway des Frankfurter Flughafens über den Transport in speziellen, gemeinsam mit Züchtern und Tierärzten entwickelten Containern und reicht bis zur intensiven Betreuung durch geschultes Personal in der Luft und am Boden. Mit der „Frankfurt Animal Lounge“ bietet Lufthansa Cargo zudem eine der modernsten Tierstationen an einem Flughafen weltweit – eine Art „First Class Lounge“ für die tierischen Passagiere.

    Die Frankfurter Animal Lounge werden die Berliner Pandas jedoch nicht kennenlernen, denn der Linienflug von Peking nach Frankfurt wurde für die beiden VIP-Fluggäste extra über Chengdu und Berlin umgeleitet. „Mit 42 Großtierställen, 39 Hundeboxen, speziellen Klimakammern oder Schwarzlichtpositionen zur Untersuchung von Zierfischen, haben wir für jedes Tier die passende Lösung“, erklärt Jörg Bodenröder, der bereits seit 2001 bei Lufthansa Cargo arbeitet. „Die häufigsten Tiere, die wir transportieren sind Fische. Zootiere sind, oft allein aufgrund der Größe ein besondere Herausforderung, der wir uns gerne stellen“, sagt Bodenröder weiter.

    Die beiden Pandas werden von zwei Tierpflegern aus Chengdu und dem Leitenden Zoo-Tierarzt Dr. Andreas Ochs begleitet. Der berichtet auch schon von den kleinen Details des Transports: „Versorgt werden Meng Meng und Jiao Qing unterwegs mit ausreichend Bambussnacks. Eine Tränke ist selbstverständlich auch in der Transportbox vorhanden. Wir können die Tiere während des gesamten Fluges jederzeit besuchen und sicherstellen, dass es ihnen gut geht.“ Auch für das kleine Geschäft unterwegs ist gesorgt: Die Transportbox ist mit Saugmatten ausgelegt, sodass Herr und Frau Panda im Fall der Fälle trocken und ohne Geruchsbelästigung ihre Reise fortsetzen können. Die kalkulierte Flugzeit von Chengdu über Novosibirsk nach Berlin beträgt rund 12 Stunden und 20 Minuten.

    Pressephotos finden Sie hier

    Fotoinformation: 2017-06-13_BER_PrConf_Pandas – Dr. Andreas Ochs (l.), leitender Tierarzt Zoo Berlin, und Jörg Bodenröder, Leiter Tiertransporte und Tierschutzbeauftragter Lufthansa Cargo
    Fotocredit: Lufthansa Cargo


    Lufthansa Cargo zeichnet Panalpina aus

    Als erster Kunde erhält der Logistiker zum insgesamt dritten Mal den begehrten „Planet Award of Excellence”

    Frankfurt, 9. Juni 2017

    Erfolg für Panalpina beim 19. Global Partner Council, dem jährlichen Spitzentreffen der größten Kunden von Lufthansa Cargo und dem Top Management von Europas führender Frachtairline: Der Logistikprofi mit Sitz in Basel wurde für das Geschäftsjahr 2016 mit dem „Planet Award of Excellence“ ausgezeichnet. Lufthansa Cargo würdigte damit die herausragenden Leistungen von Panalpina in der weltweiten Zusammenarbeit. Nach den Auszeichnungen für die Jahre 2006 und 2007 gewann Panalpina die Auszeichnung damit als erster Preisträger zum dritten Mal.
    „Im vergangenen Jahr hat das spürbare gemeinsame Wachstum mit Blick auf das herausfordernde Marktumfeld die hohe Loyalität zu Lufthansa Cargo besonders eindrucksvoll unterstrichen. Dabei haben für beide Partner höchste Qualität und Effizienz klar im Mittelpunkt einer stets professionellen Zusammenarbeit gestanden. Das haben viele Stimmen aus unserer weltweiten Vertriebsorganisation hervorgehoben. Panalpina hat auch in besonderem Maße dazu beigetragen, dass wir unser Produktangebot weiter entwickeln konnten. Und auch beim für unsere Branche so wichtigen Thema Digitalisierung ziehen wir an einem Strang“, begründete Dr. Alexis von Hoensbroech, Vorstand Produkt & Vertrieb von Lufthansa Cargo die Entscheidung.
    In Wien nahm für Panalpina Volker Böhringer, CEO Region Europe, den Award entgegen. „Ich freue mich, diese Auszeichnung für Panalpina entgegenzunehmen. Um den Erwartungen unserer Kunden zu entsprechen, ist es für uns entscheidend, einen Partner wie Lufthansa Cargo zu haben, der durchgängig eine hohe Servicequalität liefert“, so Böhringer.
    Das Lufthansa Cargo Global Partnership Programm ist eine wichtige Plattform für nachhaltiges Wachstum von Lufthansa Cargo und ihren größten Kunden. Die elf Global Partner, zu denen neben Panalpina auch die Firmen CEVA, Dachser, DB Schenker, DHL Express, DHL Global Forwarding, DSV, Expeditors, Hellmann, Kühne+Nagel, und UPS gehören, stehen für rund die
    Hälfte des Umsatzes von Lufthansa Cargo. Der Planet Award of Excellence wurde zum ersten Mal für das Geschäftsjahr 2002 verliehen.

    Ein Pressefoto finden Sie hier.

    v.l.n.r.: Bernhard Kindelbacher, J. Florian Pfaff, Sören Stark, Dr. Alexis von Hoensbroech, Volker Böhringer (CEO Region Europe Panalpina), Thomas Egenolf, Peter Gerber (CEO Lufthansa Cargo), Frank Naeve


    Exzellente Umweltverantwortung

    Lufthansa Cargo erhält „German Award for Excellence“ für OMEGA Projekt / Fuel Efficiency auf Basis von Big Data

    Frankfurt, 23. Mai 2017

    Mit dem Projekt „OMEGA – CO2-Reduzierung auf Basis von Big Data“ hat Lufthansa Cargo den „German Award for Excellence“ der DQS in der Kategorie „Environmental Responsibility“ gewonnen. Die Gewinner wurden am 17. Mai im Rahmen der DQS Nachhaltigkeitskonferenz 2017 im Maritim Hotel Düsseldorf bekanntgegeben. Um aktives Umwelt-Engagement in der Wirtschaft weiter anzuspornen, zeichnet die DQS konkrete Aktivitäten von Unternehmen aus. Der Preis wird in verschiedenen Kategorien mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit vergeben, darunter zum Beispiel Sustainable Leadership, Responsible Sourcing, Society Engagement International und Environmental Responsibility.
    Der „Ops Monitor and Efficiency Gap Analyzer“ (OMEGA) ist ein Tool, das gesammelte Daten während der Frachtflüge nutzt, um die Effizienz zukünftiger Flüge zu erhöhen. Dadurch zahlt das Tool unmittelbar auf die verantwortungsvolle Umweltstrategie von Lufthansa Cargo ein. Durch den Abgleich von Plan-, Ist- und Optimalwerten liefert OMEGA wichtige Daten, um so den Treibstoff und den CO2-Ausstoß zu verringern. Piloten können die Analysen nutzen, um sich optimal auf den Flug vorzubereiten und mögliche Planabweichungen frühzeitig zu erkennen. Die Software wurde von dem Spezialisten Aviaso mit Lufthansa entwickelt. Für Lufthansa Cargo wurden spezielle Applikationen zum Beispiel zur Trim-Bewertung hinzugefügt.
    „Lufthansa Cargo hat sich im Bereich der Klima- und Umweltverantwortung ehrgeizige Ziele gesetzt. Wir sind stolz darauf, dass mit OMEGA eine unserer zahlreichen Maßnahmen honoriert wurde, mit denen wir die ökologische Effizienz im Flugbetrieb nachhaltig steigern und entsprechend zur Zielerreichung beitragen werden“, sagte Bettina Jansen, Head of Environmental Management. Bis 2020 will Lufthansa Cargo den Ausstoß spezifischer CO2-Emissionen um 25 Prozent auf Basis von 2005 senken. Dieses Ziel soll durch verschiedenste operative und technische Maßnahmen erreicht werden. In den vergangenen Jahren konnten zum Beispiel durch die Modernisierung der Flotte und Gewichtsreduktion an Bord bereits wesentliche CO2 Einsparungen erzielt werden.

    Wie genau OMEGA in der Praxis funktioniert, lesen Sie hier.
    Informationen über das Umweltengagement von Lufthansa Cargo finden Sie hier.


    10 Jahre Cargo Human Care e.V.

    Im Mai 2007 wurde „CHC“ von Lufthansa Cargo Mitarbeitern und Ärzten aus Deutschland gegründet / Unbürokratische und nachhaltige Hilfe für Menschen in Not in Kenia.

    Cargo Human Care (CHC) wurde vor 10 Jahren von Mitarbeitern der Lufthansa Cargo und Ärzten aus Deutschland gegründet, mit dem Ziel den ärmsten Menschen in Not in Kenia unbürokratisch und nachhaltig zu helfen. Medizin und Ausbildung sind die Eckpfeiler des Engagements: Heute betreibt der Verein ein Waisenhaus für 120 Kinder, eine Medizinstation, in der 50 deutsche Ärzte regelmäßig im Einsatz sind, sowie ein Jugendheim für die Berufsausbildung der Schulabgänger des Waisenhauses. Lufthansa Cargo hat das Projekt von Anfang an unterstützt und stellt unter anderem die Flugtickets für die Ärzte sowie freie Transportkapazität für medizinische Geräte zur Verfügung.

    „Als wir CHC vor zehn Jahren gegründet haben, hätte ich im Leben nicht geglaubt, dass wir dorthin kommen, wo wir heute stehen: 560 Mitglieder, 220 Kinder und Jugendliche im Patenprogramm, jeden Monat 2000 Behandlungen in unserem eigenen Medical Centre und ein Jahr für Jahr steigendes Spendenaufkommen“, sagte Fokko Doyen, Gründungsmitglied und 1. Vorsitzender. Doyen fliegt als Kapitän bei Lufthansa Cargo auf der MD-11F und war neun Jahre lange Flottenchef für sein Flugzeugmuster. „Die Identifikation mit diesem ,Cargo-Projekt‘ ist im ganzen Unternehmen zu spüren. Seit unserer Gründung ist die Zahl der Mitglieder auf mehr als 550 gestiegen. Wir haben aber nicht nur passive, zahlende Mitglieder, sondern vor allem auch sehr viele Menschen, die sich mit in die Arbeit einbringen: als Ärzte, als Betreuer verschiedener Patenkinder-Gruppen und in der Organisation der Vereinsarbeit. Unser stärkstes Pfund ist aber die großartige Unterstützung von Lufthansa Cargo: Die Übernahme der Kosten für Flüge unserer Ärzte und Aktiven nach Nairobi ermöglicht es uns, das gespendete Geld direkt den Menschen in Kenia zugutekommen zu lassen.“ Nur 0,6 Prozent aller Ausgaben von Cargo Human Care entfallen auf Verwaltungskosten.

    „Es ist wirklich beeindruckend, mit welchem Engagement die zahlreichen Freiwillen, die zum großen Teil auch aus den Reihen von Lufthansa Cargo kommen, den Verein Cargo Human Care in den vergangenen zehn Jahren zu dem gemacht haben, was er heute ist“, lobte Peter Gerber, Vorstandsvorsitzender von Lufthansa Cargo. „Das Besondere an Cargo Human Care ist für mich die große Direktheit der Hilfe. Hier haben Menschen aus unserem Unternehmen etwas tun wollen – und sie tun es. Ganz besonders freut es mich, dass wir auch als Unternehmen mit unseren Kernkompetenzen Frachttransport und Fliegen einen wichtigen Beitrag für Menschen leisten können, die schlechte Startchancen ins Leben hatten. Deswegen wird Lufthansa Cargo die Arbeit von Cargo Human Care weiter nach Kräften unterstützen.“ Seit November 2015 fliegt Lufthansa Cargos MD-11F „D-ALCH“ mit den Abdrücken von insgesamt 24 Kinderfüßen auf dem Rumpf um die Welt. Die Airline hat den Frachter damit zur fliegenden Botschafterin für die Hilfsorganisation Cargo Human Care gemacht.

    Das Engagement von CHC im Überblick

    Die bisher über 200 Patenschaften sind eine der wichtigsten Säulen der CHC-Entwicklungsarbeit. Mit ihren regelmäßigen Beiträgen ermöglichen die Paten solide, nachhaltige Schul- und Berufsausbildungen und medizinische Versorgung der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsene im CHC-Umfeld. Die Paten spendeten 2016 insgesamt 108.000 Euro. 3,5 Millionen Euro kamen insgesamt in den vergangenen zehn Jahren zusammen. Dadurch können Bildungseinrichtungen mit guten Qualitätsstandards, die außerschulische Begleitung und Förderung durch Sozialarbeiter sowie eine medizinische Versorgung bei chronischen Erkrankungen sichergestellt werden.

    Das Mothers’ Mercy Home (MMH) ist ein Heim für Waisenkinder im Norden von Nairobi. Es wurde 2001 von Frauen der Anglikanischen Kirche gegründet und 2008 von CHC mit einem Neubau erweitert. Dort sorgt Cargo Human Care mit der Hilfe von Spenden und Patenschaften für 120 Waisenkinder.

    Bis zu 24 junge Menschen leben während ihrer Berufsausbildung in der Hausgemeinschaft der nach einem verstorbenen MMH-Waisen benannten John Kaheni Residence. Hier werden alle CHC-Berufsausbildungsaktivitäten außerhalb des MMH durch CHC-Sozialarbeiter und Externe koordiniert. Wichtige Elemente sind die Förderung persönlicher Kompetenzen, Kommunikations-Coachings, Berufsorientierung und Bewerbungstrainings, Vermittlung von Praktika und auch IT-Know-how.

    Um einen Beitrag zur medizinischen Versorgung der bedürftigsten Bevölkerung in der Umgebung des Waisenhauses zu leisten, wurde 2009 das Cargo Human Care Medical Centre eröffnet. Es verfügt neben den Behandlungsräumen über ein Labor und eine Apotheke. Regelmäßig arbeiten insgesamt 50 Fachärzte aus Deutschland ehrenamtlich für circa eine Woche in der Ambulanz und unterstützen damit ein zwölfköpfiges Team lokaler Kräfte. 2016 halfen sie rund 7.000 mittellosen Patienten mit mehr als 25.000 Behandlungen.

    Weiterhin hilft CHC derzeit auch rund 6000 Menschen in vier Dörfern in der Region Marsabit, im Norden Kenias, mit Spendenaufrufen und Hilfslieferungen im Kampf gegen die Hungersnot.


    Lufthansa Cargo verbessert Streckennetz weiter

    Boom-Strecken nach Shanghai und Guangzhou noch weiter in ihrer Frequenz intensiviert · Airline-übergreifende Partnerschaften ausgebaut · Weitere Ziele über Beiladekapazitäten der Eurowings-Langstreckenflüge

    Frankfurt / München, 9.Mai 2017

    Lufthansa Cargo fliegt die Fracht ihrer Kunden zu rund 300 Zielorten in 100 Ländern und bietet damit eines der besten Streckennetze im Luftfrachtbereich. Dieses starke Netz aus Frachterverbindungen, den Frachtkapazitäten der Passagierflugzeuge von Lufthansa, Austrian Airlines und der Eurowings-Langstreckenflüge, verbessert der Carrier aus Frankfurt auf verschiedenen Strecken nun nochmals.

    Über die Beiladekapazitäten der Eurowings-Langstreckenflüge kommen in den nächsten Monaten weitere Ziele hinzu: Ab Juni bedient Lufthansa Cargo mit einem Airbus A330 zweimal pro Woche Las Vegas (LAS). Im Juli kommen Seattle (SEA, 2/7), Orlando (MCO, 2/7) und Windhoek (WDH, 2/7) als weitere Ziele ab Köln hinzu. Weiterhin sind Frachtstationen auf Kuba in Varadero (VRA, 3/7) und Havanna (HAV, 1/7) geplant.

    Wurde die chinesische Metropole Shanghai (PVG) bisher sieben Mal wöchentlich mit Frachtflugzeugen der Lufthansa Cargo angeflogen, wird es ab September regulär neun wöchentliche Verbindungen geben. Zudem wird diese Strecke künftig ausschließlich von Frachtern des Typs Boeing 777F mit einer Standardladekapazität von rund 103 Tonnen bedient. Bisher verkehrten hier auch Maschinen vom Typ MD-11F. Die Frachterverbindung nach Guangzhou (CAN) wird ab Juli um je einen Flug wöchentlich auf fünf Frequenzen aufgestockt.

    Auch die Deutsche Lufthansa stockt im Sommer zahlreiche Verbindungen mit Passagiermaschinen auf: So verkehrt ab 12. Mai zwei Mal wöchentlich ein Airbus A340 zwischen Frankfurt und Montreal (YUL), ab 14. Mai täglich eine zusätzliche Maschine vom Typ Airbus A330 zwischen Frankfurt und Boston (BOS) und ab 18. Mai eine zusätzliche Boeing 747-8i zwischen Frankfurt und Los Angeles (LAX). Bereits seit 1. Mai gibt es einen neuen täglichen Service von München (MUC) nach Vancouver (YVR) mit einem Airbus A330. Neu im Sommerflugplan der Lufthansa Passage sind auch zusätzliche Verbindungen ab Frankfurt nach Kapstadt (CPT) und Reykjavik (KEF).

    Lufthansa Cargo baut zudem ihre Partnerschaften weiter aus. Nach dem erfolgreichen Start der Kooperation mit der japanischen ANA Cargo vor zwei Jahren und dem Beginn der Zusammenarbeit mit Cathay Pacific Cargo aus Hongkong im letzten Jahr wurde kürzlich ein Cargo Joint Venture mit United Airlines verkündet.


    Weltneuheit: „Road Feeder Service Cool“ buchbar

    Engagement im Bereich temperatursensibler Fracht weiter ausgebaut

    Frankfurt, 9.Mai 2017

    Als weltweit erste Frachtfluglinie bietet Lufthansa Cargo ihren Kunden ab sofort die neue
    Buchungsoption „Road Feeder Service Cool“ (RFS-Cool) an. Damit baut der Carrier sein
    Angebot im Bereich Kühllogistik weiter aus. Das neue Angebot stellt sicher, dass
    temperatursensible Fracht nicht nur an Bord der Flugzeuge aktiv oder passiv gekühlt oder
    gewärmt wird, sondern auch beim Einsatz von Straßenverbindungen mit Lufthansa-Flugnummern
    (RFS) entsprechend ausgestattete Fahrzeuge zum Einsatz kommen. Beispielsweise können
    Kunden so von Lufthansa Cargo nach Frankfurt eingeflogene empfindliche Medikamente für den
    Weitertransport innerhalb Europas verbindlich auf den neuen „Road Feeder Service Cool“
    buchen und so sicherstellen, dass die Güter auch auf diesem Abschnitt im festgelegten
    Temperaturbereich bleiben.
    Lufthansa Cargo erweitert zudem derzeit erheblich die Kapazitäten des eigenen Cool Centers am
    Drehkreuz Frankfurt. Nach dem Ausbau werden ab Spätsommer dieses Jahres 8.000
    Quadratmeter für Kühlfracht zur Verfügung stehen. Neben der Erweiterung wird die gesamte
    Infrastruktur des Lufthansa Cargo Cool Centers weiter verbessert. Es wurde im Dezember 2011
    eröffnet und verfügt derzeit auf 4.500 Quadratmetern über vier unterschiedlich temperierte
    Kühlräume (2 bis 8°C, 15 bis 25°C, 5 bis 15°C und -12 bis -20°C) sowie eine Tiefkühlzelle und
    einen direkten Zugang auf das Vorfeld. Damit ist es bereits heute das größte Drehkreuz für
    temperatursensible Fracht in Europa.
    Bereits 2016 hatte der Airlineverband IATA Lufthansa Cargo und das unternehmenseigene Cool
    Center mit dem CEIV-Siegel für Pharmatransporte ausgezeichnet. Lufthansa Cargo verbessert
    den Service fortlaufend und berücksichtigt dabei die besonderen Anforderungen der
    Phamaindustrie sowie sämtliche Vorgaben nach EU GDP (Good Distribution Practice of Medicinal
    Products for Human Use).


    Echtzeit-Tracking jetzt auf vielen Strecken buchbar

    liveSensor: einfaches Komplettangebot für Live-Tracking und Logistik

    Frankfurt, 9. Mai 2017

    Ab sofort bietet Lufthansa Cargo mit liveSensor einen optionalen Tracking-Service. Die Kunden der Frachtairline können damit Sendungen über den gesamten Transportweg in Echtzeit im Auge behalten. Mit liveSensor lässt sich nicht nur nachvollziehen, wo sich eine Sendung befindet sondern auch, ob die vereinbarten Transportbedingungen eingehalten werden. Das Tracking-Gerät erfasst auch Faktoren wie Temperatur, Feuchtigkeit und Druck. Außerdem zeichnet liveSensor Daten wie Ausrichtung und Erschütterung auf. Lichtsensoren ermitteln zudem, ob und wann eine Sendung geöffnet wurde, was zusätzlich als Diebstahlschutz dient. Das Angebot ist damit besonders für Kunden mit sehr empfindlichen oder besonders wertvollen Gütern interessant. Mit liveSensor können sie die hohe Transportqualität von Lufthansa Cargo ab sofort noch genauer nachvollziehen.
    Mit liveSensor bietet Lufthansa Cargo einen pauschalen Service, der auch die gesamte Logistik der Tracking-Geräte beinhaltet: Die Zusendung sowie Abholung des Geräts am Zielort sind im Service inbegriffen. Über das angebundene Tracking-Portal können die Kunden benutzerdefinierte Einstellungen vornehmen, wie zum Beispiel die Modalität von Statusmeldungen oder Anpassungen von Temperaturbereichen. Auch virtuelle geografische Grenzen, sogenannte Geofences, können definiert werden. So stehen im Falle einer Sendungsbeschädigung oder eines Sendungsverlustes präzise Informationen zu Verfügung. Das Tracking-Portal ermöglicht rund um die Uhr einen Online-Zugriff auf die Daten über ein benutzerfreundliches Web-Portal. liveSensor ist ab sofort in 13 europäischen Ländern sowie in den USA buchbar und wird schrittweise weltweit ausgerollt.


    Lufthansa Cargo präsentiert sich auf transport logistic

    Großer Auftritt mit Bühnenprogramm auf der Münchner Messe in Halle B1.101/202

    Vom 9. bis 12. Mai öffnet die transport logistic in München wieder ihre Pforten. Auf der weltweiten Leitmesse für Logistik, Mobilität, IT und Supply Chain Management präsentiert Lufthansa Cargo auch in diesem Jahr ihre neuesten Entwicklungen und Angebote rund um das Thema Luftfracht. Aber auch der direkte Dialog mit Kunden, Partnern und der interessierten Öffentlichkeit ist ein wichtiger Baustein im Messeauftritt der Lufthansa Cargo.

     

    Erstmals präsentiert Lufthansa Cargo in diesem Jahr ein eigenes Bühnenprogramm. Von Dienstag bis Donnerstag erwarten Sie jeweils am Nachmittag spannende Gäste:

     

    Dienstag, 9. Mai 2017 – 16:00 Uhr

    “Eins plus eins ergibt mehr als zwei”

    Peter Gerber, CEO Lufthansa Cargo und Jan Krems, President United Cargo
    laden ein,um bei Cocktails, Fingerfood und guter Musik das gemeinsam gestartete Joint Venture zu feiern.

     

    Mittwoch, 10. Mai 2017 – 15:30 Uhr

    „Lufthansa Cargo und ANA – Zwei Jahre erfolgreiches Joint Venture“

    Jacqueline Casini, Director Communications, Lufthansa Cargo im Gespräch mit

    Kiyohisa Nakazawa, Vice President Cargo & Mail EMEA, ANA und Annette Kreuziger,

    Vice President Eastern & Northern Europe, Lufthansa Cargo

     

    Donnerstag, 11. Mai 2017 – 15:30 Uhr

    “Was gibt es Neues bei der Swiss WorldCargo?”

    Alexandra Dahl, Head of Cargo Marketing & Communications, Swiss WorldCargo

    im Gespräch mit Ashwin Bhat, Head of Cargo, Swiss WorldCargo

     

    Zudem wartet der Frankfurter Frachtcarrier auch mit einem eigenen Flugsimulator auf: Unter Anleitung eines waschechten Piloten können die Besucher so ihre eigenen Flugversuche wagen.

     

    „Lufthansa Cargo sieht sich mit seinen Innovationen und Prozessen gut gerüstet, die Zukunft der Logistikbranche aktiv zu gestalten“, sagte Peter Gerber, Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Cargo. „Wir freuen uns auf einen intensiven und konstruktiven Dialog mit unseren Kunden und Partnern, um ihnen die besten Lösungen für ihre logistischen Herausforderungen anbieten zu können“, so Gerber weiter.

     

    Auch auf der im Rahmen der Messe stattfindenden Air Cargo Europe (Forum IV in Halle B2) wird Lufthansa Cargo prominent vertreten sein. Dr. Alexis von Hoensbroech, Vorstand Produkt und Vertrieb, tritt dort gleich zweimal auf: Am Mittwoch um 10 Uhr spricht er zum Thema Digitalisierung – das beherrschende Thema weit über die Logistik hinweg. Am Donnerstag wird er bei der Podiumsdiskussion zum Thema Zero-Emissions-Logistics teilnehmen; Beginn ist ebenfalls um 10 Uhr.


    100.000 Tonnen Fracht über das Speedgate verladen

    Mit Einführung mobiler Zusatzoptionen nimmt Lufthansa Cargo Fracht direkt im Kundenlager entgegen. Das spart den Kunden viel Zeit.

    Frankfurt, 25. April 2017

    Gestern Nachmittag, 24. April 2017, hat Lufthansa Cargo AG die 100.000ste Tonne Fracht über das von der Fraport AG am Flughafen Frankfurt bereitgestellte Speedgate verladen. Am größten europäischen Drehpunkt für weltweite Frachtlogistik, der CargoCity Süd, entlädt Lufthansa Cargo AG seit Herbst 2014 Fracht am Speedgate auf vier automatisierten Schleusen auf Knopfdruck. In der Schleuse wird die Fracht sicherheitskontrolliert und anschließend direkt zum Flieger gebracht.
    „Mit mobilen Zusatzoptionen wie unserer mobilen Frachtannahme ‚Mobile Acceptance‘ und dem Importservice ‚Customized Import‘ nutzen wir das Speedgate optimal und bieten unseren Kunden am Standort Frankfurt maßgeschneiderten Service. Wir holen die Fracht lose oder palettiert beim Kunden ab. Die Frachtannahme beim Kunden beinhaltet unter anderem, noch direkt vor Ort den Aufbau der Palette zu prüfen. Mit dem Importservice bieten wir unseren Kunden an, ihre Fracht vom Flieger über das Speed Gate direkt in ihr Lager zu liefern. Wartezeiten gehören so der Vergangenheit an“, sagte Operations-Vorstand Sören Stark stolz, bevor er die 100.000ste Frachttonne per Knopfdruck feierlich über das Speedgate auf das Vorfeld schickte. „Unsere Kunden nehmen beide Serviceangebote sehr positiv an: 81 Prozent der bereits von unseren Kunden aus der Cargo City Süd vorgebauten Paletten, die sogenannten BUPs, wurden im jüngsten Quartal mobil angenommen.“
    Als die Fraport AG das Speedgate vor fast vier Jahren am Flughafen Frankfurt eröffnete, richtete sich die Infrastruktur vor allem an Cargo-Abfertiger ohne Übergabeflächen am Vorfeld. „Zwischenzeitlich schufen wir ein Angebot, von dem viele Unternehmen profitieren. Mit dem Speedgate tragen wir dazu bei, den Standort für unsere Cargo-Kunden noch schneller und agiler zu machen. Es freut uns, dass unser Kunde und Partner Lufthansa Cargo das Speedgate so intensiv nutzt und damit Kundenvorteile schafft. Wir rechnen fest damit, dass das Speedgate auch für weitere Frachtunternehmen und deren Kunden an Bedeutung gewinnen wird“, betont Anke Giesen, Vorstand Operations der Fraport AG.

    Download Pressfotos

    v.l.n.r.: Sören Stark, Vorstand Operations Lufthansa Cargo AG und Anke Giesen, Vorstand Operations Fraport AG


    United Airlines und Lufthansa Cargo verkünden Cargo Joint Venture

    Kunden profitieren vom einfachen Zugang zum umfassenden kombinierten Streckennetz, aufeinander abgestimmter Frachtabfertigung und Zeitersparnis

    United Airlines (UAL) und Lufthansa Cargo haben eine Joint Venture Vereinbarung für eine umfassende Frachtkooperation auf Strecken zwischen den USA und Europa geschlossen. Beide Partner werden ihren Kunden über gemeinsame Kapazitäten und aufeinander abgestimmte Buchungs- und Abfertigungsabläufe eine breite Palette an Vorteilen bieten.

    Das gemeinsame Streckennetz der Joint Venture Partner wird mit mehreren tausend neuen Streckenkombinationen pro Woche und über 600 wöchentlichen Direktverbindungen zwischen den USA und Europa für mehr Flexibilität und Zeitersparnis sorgen. Zu den Vorteilen des kombinierten Streckennetzes zählen unter anderem ein einfacher Zugang über die Buchungskanäle beider Partner, aufeinander abgestimmte Abfertigungsabläufe und Transfermöglichkeiten an zahlreichen Stationen.

    Das Cargo Joint Venture zwischen Lufthansa und United bringt zahlreiche Vorteile für unsere Kunden mit sich, da sich unsere kontinentalen und transatlantischen Streckennetze, unsere Drehkreuze und unsere Flotten wechselseitig wirksam ergänzen, so Peter Gerber, Vorstandsvorsitzender von Lufthansa Cargo.

    Wir freuen uns über die Vorteile, die sich durch die Zusammenarbeit unserer Teams und unseren kombinierten Kapazitäten ergeben, erklärte Jan Krems, Präsident von United Cargo. Unsere Frachtkunden werden die neuen Möglichkeiten eines schnelleren und einfacheren Transports zwischen Schlüsselstandorten in den USA und Europa zu schätzen wissen.

    Die Unterzeichnung der Vereinbarung ist der erste Schritt zur Umsetzung des Joint Ventures, in dessen Rahmen die Fluggesellschaften ihre frachtbezogenen Geschäftsprozesse und IT-Systeme aufeinander abstimmen. Start der kombinierten Buchungsmöglichkeiten wird zu einem späteren Zeitpunkt im laufenden Geschäftsjahr angestrebt.


    Neue Geschäftsführung bei AeroLogic

    Josef Moser und Wolfgang Raebiger ab 1. Mai 2017 neue Geschäftsführer des Joint-Ventures von DHL Express und Lufthansa Cargo.

    Zum 1. Mai 2017 übernimmt Josef Moser, bisher Leiter Flight Operations & Crew Training, die Rolle als Geschäftsführer Operations und Accountable Manager der AeroLogic GmbH. Zeitgleich wird Wolfgang Raebiger, zuvor Kapitän und Flugbetriebsleiter bei Lufthansa Cargo, als neuer Geschäftsführer Finanzen ins Top-Management der AeroLogic einsteigen.
     
    Der bisherige Geschäftsführer Ulf Weber wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 30. April verlassen, um sich neuen Aufgaben zu stellen. Die Gesellschafter danken ihm herzlich für die gute Zusammenarbeit und wünschen ihm weiterhin alles Gute. Markus Niedermeyer, bisher als Authorized Officer Teil der Geschäftsleitung, wird dem Unternehmen noch für einige Monate in seiner Rolle als Head of Administration zur Verfügung stehen, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. Anschließend wird er eine neue verantwortliche Aufgabe bei Lufthansa Cargo übernehmen.


    Beim Klimaschutz ganz vorne dabei

    Lufthansa Cargo ist Finalist beim Deutschen CSR-Preis mit Big Data Tool OMEGA geworden

    Frankfurt, 6. April 2017

    Mit dem Projekt „OMEGA – CO2-Reduzierung auf Basis von Big Data“ hat es der Frachtkranich in der Kategorie „CO2-Vermeidung als Beitrag zum Klimaschutz“ zusammen mit zwei weiteren Unternehmen ins Finale geschafft. OMEGA ist ein Tool, das gesammelte Daten während der Frachtflüge nutzt, um die Effizienz zukünftiger Flüge zu erhöhen. Es liefert durch den Abgleich von Plan-, Ist- und Optimalwerten wichtige Daten, um so Treibstoff und CO2-Ausstoß zu verringern. Piloten können die Analysen nutzen, um sich optimal auf den Flug vorzubereiten und mögliche Planabweichungen frühzeitig zu erkennen. Die Software wurde von dem Spezialisten Aviaso mit Lufthansa entwickelt. Für Lufthansa Cargo wurden spezielle Applikationen zum Beispiel zur Trim-Bewertung hinzugefügt. Im vergangenen Jahr hatte Lufthansa für OMEGA den Innovationspreis der Deutschen Luftfahrt in der Kategorie Emissionsreduktion erhalten.

    Auf der Preisverleihung anlässlich des Deutschen CSR-Forums 2017 in Ludwigsburg sind am 4. April in insgesamt sechs Kategorien die Gewinner bekanntgegeben worden. „Als Fluggesellschaft hat Lufthansa Cargo eine besondere Verantwortung gegenüber der Umwelt und stellt sich dieser mit ehrgeizig angesetzten Umweltzielen. Wir freuen uns, dass eine unserer Maßnahmen zur CO2-Reduzierung mit der Nominierung gewürdigt wurde“, sagte Bettina Jansen, Leiterin Umweltmanagement bei Lufthansa Cargo. Der Deutsche CSR-Preis wird seit neun Jahren vergeben und ist zusammen mit dem CSR-Preis der Bundesregierung und dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis die wichtigste Auszeichnung, die Unternehmen in Deutschland für gesellschaftlich verantwortliches Handeln erhalten können.
    Mit einem breitgefächerten Maßnahmenkatalog zur Reduktion des CO2-Ausstoßes der Frachter-Flotte hat Lufthansa Cargo ihren Kunden ermöglicht, die CO2-Emissionen ihrer Sendungen jährlich zu senken – und zwar seit 2005 im Durchschnitt um 1,35 Prozent pro Jahr. Beispielsweise verursachte eine fünf Tonnen schwere Sendung von Frankfurt nach New York 2005 noch 17,03 Tonnen CO2 im Frachternetz der Lufthansa Cargo. Bis 2015 konnte diese Menge an Emissionen bei gleichem Gewicht und gleicher Strecke um 2,28 Tonnen CO2 auf 14,74 Tonnen reduziert werden. Mit OMEGA hat Lufthansa Cargo bereits im ersten Jahr der Nutzung eine Hand voll zusätzliche Maßnahmen zur weiteren Reduktion der CO2-Emissionen pro transportierte Tonne implementiert, deren Ausmaß in Summe bei über 10.000 Tonnen CO2 pro Jahr liegen. Über ein weiteres Dutzend konkreter Ideen werden derzeit untersucht und evaluiert und sind sehr vielversprechend.